Gotthold Ephraim Lessing Oberschule Lengenfeld
 

Wie man seine Stimme regelt und sich die Aufregung wegklopft


Workshop „Vorlesen“ mit Schülern der Klasse 6 


Dass Lesen wichtig ist, um im Unterricht erfolgreich zu lernen, muss man keinem Schüler mehr erklären. Gute Leser sind auch gute Vorleser – und machen damit einen Text lebendig und spannend für ihre Zuhörer.

Workshops zum Vorlesen, Leseprojekte oder Besuche auf der Buchmesse gehören schon viele Jahre zu unserem Schulalltag. 


Deshalb hatten wir am 5. November Besuch von Claudia Kutter – Clauß aus Dresden. Sie ist professionelle Sprechtrainerin und Rede – und Gesprächspädagogin. An einem Projekttag mit Schülern der 6. Klassen brachte sie ganz viele Tipps und Übungen zum guten Vorlesen mit:

Wusstet ihr zum Beispiel, dass unsere Stimme wie ein Mischpult funktioniert? Man kann Lautstärke, Tempo oder Tonlage damit regeln und bestimmen, ob ein Text z.B. fröhlich oder traurig klingt. Wir erfuhren, wie man mit einem Korken im Mund deutliches Sprechen übt und wie richtiges Atmen die Stimme schont.

Und wer beim Vorlesen nervös ist, kann die Aufregung mit einem Trick wegklopfen. Aber den verraten wir nur auf Anfrage ;)

Alle hatten bei diesen Übungen viel Spaß. Ob wir jetzt bessere Vorleser geworden sind, können wir bald testen. Am 27.11. 2019 findet der diesjährige Vorlesewettbewerb unserer Schule statt. Und in der Vorweihnachtszeit lesen wir im Kindergarten „Flohkiste“ und zum ersten Mal auch im Seniorenzentrum Lengenfeld vor.


Wir danken Frau Kutter-Clauß für den spannenden Tag, Frau Petzoldt für die Organisation und der Stiftung Lesen für die Finanzierung.


Die Schüler der Klasse 6/Frau Burghardt


E-Mail
Anruf
Infos